Unser Leitbild

Wie wir arbeiten wollen
Das Leitbild des Gymnasiums Hittfeld

Unser Schulprogramm und unser Leitbild sind Perspektive und Zielsetzung für unsere Arbeit am Gymnasium Hittfeld. Sie skizzieren die Richtung, in die sich unsere Schule in den nächsten Jahren weiterentwickeln soll. Das Leitbild des Gymnasiums Hittfeld, das gemeinsam von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern erarbeitet worden ist, fasst die an der Schule gültigen Wertorientierungen in sechs aussagekräftigen Leitsätzen zusammen.


Wir sind eine Schule, die ein vielfältiges und interessantes Schulleben bietet.

  • Wir Lehrerinnen und Lehrer beteiligen uns mit unseren persönlichen Interessen und Fähigkeiten aktiv am Schulleben.
  • Wir Schülerinnen und Schüler bringen uns in eigenen und angebotenenProjekten, Veranstaltungen und Unternehmungen motiviert und engagiert ein.
  • Wir Eltern unterstützen die Schüler/innen und Lehrer/innen bei der Gestaltung des Schullebens in vielfältiger Weise.

 

Wir legen besonderen Wert darauf, dass jedes Kind nach seinen individuellen Möglichkeiten gut und mit Freude lernen kann.

  • Wir Lehrer/innen fördern und unterstützen im Unterricht jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend.
  • Wir Schüler/innen unterstützen uns gegenseitig und arbeiten selbständig sowie eigenverantwortlich.
  • Wir Eltern sorgen für ein gutes Arbeitsumfeld für unsere Kinder.

 

Wir legen innerhalb der Schulgemeinschaft besonderen Wert auf ein offenes und transparentes sowie respektvolles Kommunikationsklima.

  • Wir Lehrer/innen und Eltern leben Respekt, Toleranz und Offenheit im Umgang miteinander vor.
  • Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft achten auf die Einhaltung von Diskussions- und Kommunikationsregeln, nehmen Kritik konstruktiv an und respektieren die Individualität eines jeden Einzelnen.

 

Wir sind eine Schule, die für Lehrende wie für Lernende genügend Raum für das Arbeiten in Teams bietet und dieses konsequent fördert.

  • Wir Lehrer/innen erkennen die Vorteile von Teamarbeit an und arbeiten kontinuierlich an einer Einbindung in den Unterricht.
  • Wir Schüler/innen respektieren die Stärken und Schwächen von Gruppenmitgliedern und unterstützen einander in Arbeitsprozessen.
  • Wir Eltern vermitteln unseren Kindern die für eine funktionierende Gemeinschaft notwendigen Verhaltens- und Umgangsweisen.

 

Wir entwickeln einen pädagogischen Konsens innerhalb der Schulgemeinschaft.

  • Wir Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen, Schüler und Eltern erarbeiten gemeinsam unter Berücksichtigung der jeweiligen Sichtweisen einen pädagogischen Konsens zum Wohle der Schulgemeinschaft.

 

Wir erkennen Veränderung als Chance und entwickeln uns ständig weiter.

  • Wir Lehrer/innen stellen uns neuen Herausforderungen und bringen unsere Fähigkeiten in den schulischen Veränderungsprozess ein.
  • Wir Schüler bringen unsere eigenen Vorschläge und Ideen in die Veränderungsprozesse ein und gestalten diese mit.
  • Wir Eltern engagieren uns aktiv für den stetigen schulischen Veränderungsprozess und unterstützen diesen durch das Einbringen der unterschiedlichsten Erfahrungen aus dem Berufsleben.

(II Schulprogramm (2013 – 2018), Beschluss GK 25.11.2014)